Festliches Wien / Festwochen 1957

Änderungsgeschichte

Karte

 

Inhalte

Kurz-Synopsis

Klassisches Porträt über Wien während der Wiener Festwochen 1957

Technische Angaben

Jahr
1957

Farbsystem
Farbe

Format
35mm

Tonsystem
Lichtton

Laufzeit
10 Min.

Material
Acetat

Signatur
WStLA, Filmarchiv der media wien, 117A
Wiener Stadt- und Landesarchiv (Kontakt).

Provenienz
 

Auftraggeber
Gemeinde Wien, MA 7 - Kulturabteilung der Stadt Wien, Fremdenverkehrsstelle

Produktion
Austria Wochenschau

Video

Bilder

  • 1 / 54

Materialien

Akteure

Besetzung/Crew

  •  

Gefilmte Personen

  •  

Körperschaften

  •  

Instanzen, Versionen & Serie

Instanzen

Ist auch als 16mm Kopie (Pos., LT., Farbe) sowie als Digi Beta und Beta SP vorhanden.

Versionen

Es existieren auch eine französische Version (35mm, Pos., LT, Farbe) und eine spanische Version (35mm und 16mm, Pos., LT, Farbe).

Serie

 

Synopsen

Detail-Synopsis

Pre-Credit-Sequence: Nürnberg; Halbtotale von Protagonistin, die per Autostopp von Nürnberg nach Wien fährt; Dialog zwischen Erzähler und der Protagonistin über Wienbesuch; Kamerafahrt; Bilder von Straßenschildern mit Kilometerangaben Richtung Wien ...

mehr anzeigen

Orts-Synopsis

Rathaus, 1010 Wien (00.36,04; 01.16,23)

Stadtpark, 1010, 1030 Wien (00.54,06)

Stephansdom, 1010 Wien (00.54,06; 06.23,10)

Schloss Pötzleinsdorf, 1180 Wien (01.02,19)

Neue Burg, Hofburg, 1010 Wien (01.29,21)

Karlskirche, 1040 Wien ...

mehr anzeigen

Anmerkungen

Historische Anmerkungen

Die Tradition der Wiener Festwochen reicht bis in die Erste Republik zurück. Bereits im Mai und Juni 1920 fand in Wien ein Musikfest unter Beteiligung der Staatsoper und der renommiertesten MusikerInnen statt. Auch in den darauffolgenden Jahren wurde seitens der Stadt Wien ein Musikfestival ...

mehr anzeigen

Stilistische Anmerkungen

Klassisches Porträt über Wien während der Wiener Festwochen. Es handelt sich dabei um eine Dokumentation mit inszenierter Rahmenhandlung: eine Dame aus Deutschland macht sich per Autostopp auf den Weg nach Wien. Im Off ist ein Dialog zwischen dem Erzähler und der Protagonistin zu hören. Dieser berichtet über seinen letzten Besuch in Wien. Es fällt auf, dass das Gesicht der Darstellerin nie zu sehen ist. Man erkennt sie jedoch an den schlanken Beinen, dem knielangen Rock und den weißen/goldenen Sommerschuhen wieder.