Sommerbäder I

Änderungsgeschichte

Karte

 

Inhalte

Kurz-Synopsis

In diesem Film werden unterschiedliche Freibäder der Gemeinde Wien porträtiert (Strombäder, Freibäder, Strandbäder)

Technische Angaben

Jahr
1927

Farbsystem
S/W

Format
35mm

Tonsystem
Stumm

Laufzeit
16 Min. 14 Sek.

Material
Acetat

Signatur
WStLA, Filmarchiv der media wien, 055
Wiener Stadt- und Landesarchiv (Kontakt).

Provenienz
 

Auftraggeber
MA25a Betrieb städtischer Bäder

Produktion
Allianz-Film

Video

Bilder

  • 1 / 17

Materialien

  •  

Akteure

Besetzung/Crew

  •  

Gefilmte Personen

  •  

Körperschaften

  • MA 44 - Wiener Bäder
    im Bild
  • Österreichische Lebensrettungsgesellschaft
    an der Herstellung beteiligt

Instanzen, Versionen & Serie

Instanzen

Ist auch als 16mm Pos. und als Digi Beta verfügbar.

Versionen

 

Serie

Teil einer Serie über Badeanstalten in Wien: "Warmbadeanstalten I." (Sign.: 051A) und "Warmbadeanstalten II." (Sign.: 051B) sowie "Sommerbäder I." (Sign.: 055) und "Sommerbäder II." (Sign.: 052).

Siehe auch: "Lerne Schwimmen" (Sign.: 056) und "Schillers Räuber" (Sign.: 763).

Synopsen

Detail-Synopsis

Insert/Titelblatt: „Das städtische Bäderwesen Wiens. Sommerbäder 1. Teil." (0.02); Insert: „Die städtischen Strombäder. Das städt. Strom-, Sonnen- und Luftbad ‚Kuchelau' im Kuchelauerhafen." (0.13); es folgen mehrere ...

mehr anzeigen

Orts-Synopsis

Strombad Kuchelauer Hafen, 1190 Wien

Strombad Aspernbrücke/Donaukanal/Urania, 1020 Wien

Strandbad Gänsehäufel, Moissigasse (ehemals Linnégasse), 1220 Wien

Krapfenwald Bad, Krapfenwaldgasse, 1190 Wien

Anmerkungen

Historische Anmerkungen

Im "Roten Wien" der Zwischenkriegszeit wurden von der Gemeinde mehrere Sommerbäder errichtet. Diese Bäder sollten neben der Erhaltung der Gesundheit durch Sport und Hygiene insbesondere der Erholung und Entspannung dienen. In einer Publikation der Stadt Wien aus dem Jahr 1927 ist in ...

mehr anzeigen

Stilistische Anmerkungen

Film wird rückwärts abgespielt; die "Bärenrutsche" (10.39) wird "hinauf" gerutscht.