Wie Mütter einkaufen

Änderungsgeschichte

Inhalte

Kurz-Synopsis

Unterschiedliche Einstellungen porträtieren das Einkaufen in einem Selbstbedienungsladen/Supermarkt

Technische Angaben

Jahr
1964

Farbsystem
Farbe

Format
16 mm

Tonsystem
Stumm

Laufzeit
3 Min. 42 Sek.

Material
Acetat

Signatur
WStLA, Filmarchiv der media wien, 495
Wiener Stadt- und Landesarchiv (Kontakt).

Provenienz
 

Auftraggeber
Landesbildstellen der österr. Bundesländer

Produktion
Landesbildstellen der österreich. Bundesländer

Video

Bilder

  • 1 / 11

Materialien

  •  

Akteure

Besetzung/Crew

  •  

Gefilmte Personen

  •  

Körperschaft

  • ADEG - Österreich
    im Bild

Räume & Orte

Landmarks

  •  

Schauplatz

Instanzen, Versionen & Serie

Instanzen

Ist auch als Schnittkopie (sw) sowie als HDCAM SR und digital als Apple ProRes (HQ) vorhanden.

Versionen

 

Serie

 

Synopsen

Detail-Synopsis

[Anm.: kein Titelblatt, keine Credits, kein Ton]

Verkaufsraum eines Supermarktes; eine Frau hebt ein Kind in den Kindersitz eines Einkaufswagens; eine Frau betrachtet Produkte aus einem Regal und stellt diese dann wieder zurück (0.00)

Kameraschwenk durch den Supermarkt; eine ...

mehr anzeigen

Orts-Synopsis

Filiale eines ADEG-Markts

Anmerkungen

Historische Anmerkungen

Kennzeichnend für den Detailhandel der 1960er Jahre ist die Durchsetzung der Supermärkte (Selbstbedienung, zunehmende Warenvielfalt, starker Konzentrationsprozess und damit einhergehendes „Greißlersterben"); das breite Warenangebot in den neuen Selbstbedienungsläden erforderte vom Konsumenten neue ‚Einkaufstechniken' (Lesen der Produktbeschreibungen, Vergleichen der Ware nach Preis/Gewicht/Qualität etc.).

Stilistische Anmerkungen

Die Montage der Einstellungen bildet  - insbesondere aufgrund der fehlenden Tonspur - keine konsistente Plotstruktur. Dieser für den Schuleinsatz produzierte Film diente vermutlich als gedanklicher Impulsgeber für etwaige Aufsätze und/oder Diskussionen zu den Themenbereichen Konsum, Einkauf, Lebensmittel.