Wien baut auf. Akt 1 und Akt 2

Änderungsgeschichte

Karte

 

Inhalte

Kurz-Synopsis

Der Film "Wien baut auf" zeigt Projekte des "Arbeitsbeschaffungsprogramms" der Gemeinde Wien

Technische Angaben

Jahr
1937

Farbsystem
S/W

Format
35mm Dup.Neg.

Tonsystem
Lichtton

Laufzeit
30 Min. 59 Sek.

Material
Acetat

Signatur
WStLA, Filmarchiv der media wien, 001A1/2 001B1/2
Wiener Stadt- und Landesarchiv (Kontakt).

Provenienz
 

Auftraggeber
Gemeinde Wien, Stadtbaudirektion

Produktion
Gewista-Film, Tobis-Klangfilm, Selenophon

Video

Bilder

  • 1 / 22

Materialien

Akteure

Besetzung/Crew

Körperschaften

  • Gemeinde Wien
    an der Herstellung beteiligt
  • Stadtbaudirektion Wien
    an der Herstellung beteiligt
  • MA 28 - Straßenverwaltung und Straßenbau
    im Bild
  • MA 48 - Abfallwirtschaft,Straßenreinigung,Fuhrpark
    im Bild
  • MA 30 - Kanalisation
    im Bild
  • MA 31 - Wiener Wasser
    im Bild

Instanzen, Versionen & Serie

Instanzen

Neben der 35mm Instanz auch auf 16mm und Digibeta vorhanden.

Versionen

Version dieses Films: „Wien, die Stadt herrlicher Bauten und Gärten" (Sign.: 050); vgl. auch "Bau des Wasserreservoirs im Lainzer Tiergarten" (Sign.: 047)

Der Film „Wien, die Stadt herrlicher Bauten und Gärten" (Sign.: 050) ist im Gegensatz zu „Wien baut auf" (Sign.: 001) in seiner Länge stark gerafft (etwa 10 anstatt 30 Minuten) und wurde gleichzeitig um weitere Einstellungen ergänzt (insbesondere um touristisch interessante Wien-Icons). Während der Film „Wien Baut auf" einen klaren Schwerpunkt auf das Thema der Arbeitsbeschaffung legt und insbesondere die österreichische Bevölkerung propagandistisch ansprechen sollte, adressiert „Wien, die Stadt herrlicher Bauten und Gärten" insbesondere ein internationales Publikum (dreisprachige Inserts; von Walzermelodien unterlegte Bilder Wiener Sehenswürdigkeiten).

Serie

 

Synopsen

Detail-Synopsis

'Intro': dramatisch inszeniertes Szenenspiel; Nah- und Großaufnahme; verzweifelte Arbeiter sehnen sich nach Arbeit; beten, etc. (0.00)

Bürgermeister Richard Schmitz hält eine Rede über das Wiener Arbeitsbeschaffungsprogramm im Gemeinderatssitzungssaal des Wiener ...

mehr anzeigen

Orts-Synopsis

Gemeinderatssitzungssaal des Wiener Rathauses, Rathausplatz, 1010 Wien (0.49)

Maria am Gestade, Salvatorgasse, 1010 Wien (3.48)

Freihausgründe, 1040 Wien (4.26)

Operngasse, 1040 Wien (5.16)

Rotundenbrücke, Rasumofskygasse, 1020/1030 Wien ...

mehr anzeigen

Anmerkungen

Historische Anmerkungen

Hohe Arbeitslosenrate in der  Zwischenkriegszeit. Niedrige Beschäftigungszahlen als Folge der Wirtschaftskrise und der Wirtschaftspolitik des Ständestaates: prioritär ist die Stabilität von Währung und Budget. Diese Politik steht einer konsequenten ...

mehr anzeigen

Stilistische Anmerkungen

Der Film ist spiegelverkehrt.

Filmischer Duktus: Man gibt sich "modern" (Technik, Maschinen, Projekte) sowie sozial verantwortungsbewusst (Arbeitsbeschaffung, Familienasyle) 

Intensiver Einsatz von Filmmusik

Dramatische Inszenierung; Close Shot; Schauspiel: der ...

mehr anzeigen