Gänsehäufel

Änderungsgeschichte

Karte

 

Inhalte

Kurz-Synopsis

Filmporträt des Strandbades „Gänsehäufel" und seiner Benutzer bei unterschiedlichen Aktivitäten

Technische Angaben

Jahr
1911

Farbsystem
S/W

Format
35mm Dup.Neg.

Tonsystem
Stumm

Laufzeit
5 Min. 4 Sek.

Material
Acetat

Signatur
WStLA, Filmarchiv der media wien, 145
Wiener Stadt- und Landesarchiv (Kontakt).

Provenienz
 

Auftraggeber
Gemeinde Wien

Produktion
Nicht identifiziert

Genre

Video

Bilder

  • 1 / 10

Material

Akteure

Besetzung/Crew

  •  

Gefilmte Personen

  •  

Körperschaften

  •  

Instanzen, Versionen & Serie

Instanzen

Ist auch als 16mm Pos. und als Digi Beta vorhanden.

Versionen

 

Serie

 

Synopsen

Detail-Synopsis

Eingangsbereich „Strandbad Gänsehäufel" (0.03); Bootsfahrt auf der Alten Donau (0.10); die Damenabteilung (0.19); eine Frau in der Umkleidekabine; eine Wasserrutsche (die "Bärenrutsche"), (0.58; 1.49); die Herrenabteilung; Turnen am Barren (1.24); die Familienabteilung (1.33); Erwachsene beim Herumtollen im Wasser und am Strand (1.59; 2.45); die Liegewiese (2.22); Menschen beim Kartenspiel (3.43); Akrobatik/Menschenpyramide (4.11); Eltern spielen mit ihren Kindern am Strand Ball (4.38); 

Orts-Synopsis

Gänsehäufel, Moissigasse (ehemals Linnégasse), 1220 Wien

Anmerkungen

Historische Anmerkungen

Strandbad Gänsehäufel: Im Jahr 1875 wurde im Zuge der Donauregulierung der Donaustrom in ein neues Flussbett geleitet. Die Inseln des "Gänsehäufels" lagen nun nicht mehr im (ehemaligen) Hauptstrom der Donau, sondern im vom (neuen) Hauptstrom abgetrennten stillen Gewässer ...

mehr anzeigen

Stilistische Anmerkungen