Die Landstreicher

Änderungsgeschichte

Inhalte

Kurz-Synopsis

Kurzspielfilm über zwei Landstreicher, ihre Begegnung, einen Streit und ihr Auseinandergehen

Technische Angaben

Jahr
1968

Farbsystem
S/W

Format
35mm

Tonsystem
Lichtton

Laufzeit
12 Min. 7 Sek.

Material
Acetat

Signatur
WStLA, Filmarchiv der media wien, 305
Wiener Stadt- und Landesarchiv (Kontakt).

Provenienz
 

Auftraggeber
 

Produktion
Schöfer Produktion

Video

Bilder

  • 1 / 30

Materialien

  •  

Akteure

Besetzung/Crew

Gefilmte Personen

  •  

Körperschaften

  •  

Räume & Orte

Landmarks

  •  

Raumnutzung

Instanzen, Versionen & Serie

Instanzen

Ist auch als HDCAM SR und digital als Apple ProRes (HQ) vorhanden.

Versionen

 

Serie

 

Synopsen

Detail-Synopsis

Einblendung des Filmtitels und der Credits über einer ‚panonischen' Landschaft im Hochsommer; Totale; Grillen zirpen (0.00)

Selbe Einstellung wie zuvor; Kameraschwenk über die Landschaft; ein etwas älterer Mann mit Hut (M1, Herbert Kersten) liegt im Heu und ...

mehr anzeigen

Orts-Synopsis

Burgenland (vermutlich)

Wiener Innenstadt

Anmerkungen

Historische Anmerkungen

Der Regisseur Walter Bannert bekam 1968 für seinen Kurzfilm „Landstreicher" den Förderungspreis für Jungfilmer der Stadt Wien. Weitere Preisträger dieses Jahres waren Ferry Radax, Franz J. Fallenberg, Ernst Schmidt und Peter Kubelka. (Vgl. Rathauskorrespondenz, am 8.11.1968)

Quelle:

Wiener Rathauskorrespondenz, am 8.11.1968; online unter: http://www.wien.gv.at/rk/historisch/1968/november.html (12.1.2013). 

Stilistische Anmerkungen

Viele Nah- und Großaufnahmen; Soundscape zirpender Grillen; ‚satter' Klang der (vermutlich nachsynchronisierten) Stimmen; die Dialoge sind voller Metaphern/Sprachbilder.